Gottesdienst mit Ruhesetzung

Lange hat sich die Gemeinde auf den Besuch unseres Apostels Ralph Wittich gefreut. Am Mittwochabend, den 25. Oktober 2023 war es soweit.

Kirche und Nebenraum waren gefüllt mit Geschwistern aus Schmiedefeld und den Nachbargemeinden. Ein großer Chor erfreute die Gemeinde mit seinen musikalischen Beiträgen.

Der Apostel diente nach dem Bibelwort aus Lukas 13,12.13:

Als aber Jesus sie sah, rief er sie zu sich und sprach zu ihr: Frau, du bist erlöst von deiner Krankheit! Und legte die Hände auf sie; und sogleich richtete sie sich auf und pries Gott.

In seinem Dienen wieß der Apostel besonders darauf hin, dass Jesus uns sieht und uns auch hilft. Genauso wollen auch wir, als Christen, unseren Nächsten sehen und mit den uns gegebenen Möglichkeiten helfen. Als Beispiele führte er solche an,

  • die hilflos in Unglück gekommen sind,
  • die auf verschiedene Weise anders sind und daher abgelehnt werden,
  • die unzufrieden sind, weil ihre Wünsche und Bedürfnisse nie berücksichtigt werden und sie sich ständig benachteiligt fühlen.

Priester Herrmann, der in diesem Gottesdienst in den Ruhestand trat, wurde zum Mitdienen gerufen.

Im Anschluss an Sündenvergebung und heiliges Abendmahl rief der Apostel unseren Priester Detlef Herrmann und unseren Diakon Frank Rößner an den Altar um Sie in den Ruhestand zu verabschieden. Priester Herrmann diente insgesamt 47 Jahre in den Gemeinden Frauenwald und Schmiedefeld, wo er auch als Orgelspieler und Dirigent mitwirkte. Diakon Rößner diente insgesamt 34 Jahre in den Gemeinden Masserberg, Schleusingen und
Schmiedefeld. Ein „Stiller im Lande“ auf den man sich immer verlassen konnte.

Als Schlusspunkt sang der Chor noch aus dem Lied „Jauchzet Gott alle Welt“.